Archiv

Neueste Kommentare

Warum Kreta?

Seit vielen Jahren kommen wir meist 2x im Jahr nach Matala.
Uns hat die Gastfreundschaft und die Insel Kreta schon bei unserem ersten gemeinsamen Urlaub gefallen.
Immer mit einem Augenzwinkern, denn das Leben gestaltet sich schon etwas anders in dem immer noch recht wilden Teil Griechenlands. Viele kennen das südliche Flair was es auch in anderen Ländern gibt, man ist weniger hektisch und lässt eher einmal etwas einfach auf sich zukommen. Wobei man nicht vergessen darf das gerade aktuell viele Probleme aus falsch verstandener Lässigkeit und Vetternwirtschaft entstanden sind. Aber, davon sollen die Urlaubstage ja möglichst nicht belastet werden – oder ?
Nein, ich denke man sollte seinen Urlaub genießen. Und halbwegs intelligente Menschen werden das auch niemandem absprechen. Man macht ja Urlaub um den Problemen zu Hause zu entfliehen, zumindest zeitweise. Denn wir müssen ganz klar sehen, dass es nicht einfach ist das was man an einem Land liebt zu behalten und trotzdem die Menschen ein wenig dahin zu verändern, dass zu einem Miteinander vielleicht mehr gehört, als nur im Kafeníon über die Probleme zu sprechen. Denn eigentlich funktioniert es doch, nur der Klüngel wie man im Rheinischen sagt, wird manchmal „etwas“ übertrieben. Dadurch resultieren dann leider Nachteile für andere.

Wenn ihr nach Kreta kommt, wünsche ich euch einen schönen Urlaub und erholt euch, dass geht hier nämlich richtig gut. Wenn euch etwas gefällt, sagt es weiter, wenn nicht, auch. Aber, bitte nicht erst zu Hause, sondern direkt. Warum ich das schreibe ? Oft genug höre ich von Urlaubern was ihnen nicht gepasst hat, aber gesagt haben sie nichts. „Kann kein Griechisch“…..Ebenso sagen viel Leute die im Tourismus arbeiten: „Was willst Du, die Leute kommen doch ?“. Hm, ja, aber viele auch nur ein Mal.

Mehr über Matala und anderes findet Ihr auf meiner Homepage .
Wie immer :

Alle Fotos auf dieser Homepage sind Privat und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung für andere Zwecke verwendet werden !
The pictures on this homepage are privat and without permission it is not allowed to use them in any kind of possibility !

Die Höhlen von Matala sind zum größten Teil römische Gräber aus dem 2. Jh. , In der minoischen Epoche befand sich an dieser Stelle ein Hafen von Phaistos/Festos neben der Anlage am Komos, in römischer Zeit war Matala der Hafen von Górtys.
Die Sarazenen unter Abu Hafs Omar, die 824 Kreta eroberten, gingen zuerst in Matala an Land.
Erst in den 60er Jahren erlangten sie neue Bedeutung durch die “Besiedlung” zuerst von ausgestiegenen amerikanischen Soldaten und Hippies. Diese schlugen auch neue “Höhlen” in den weichen Sandstein um dort zu wohnen. Man kann sie in allen größeren Felsen Matalas sehen, einige sind allerdings zugemauert. Zeitweise lebten hier auch Joni Mitchell und Georg Danzer.

Die Bedeutung der Bucht Matalas geht weit zurück in die mythologische Vergangenheit. Hier erreichte Zeus der sich zum Stier verwandelt hatte mit der schönen Prinzessin Europa die Küste Kretas.
Hierher wurde auch ein Teil der Flotte von Menelaos getrieben als sie auf dem Rückweg von Troja war.

Comments are closed.